Filmempfehlungen 2011

»Für mich ist Kino nicht ein Stück Leben, sondern ein Stück Kuchen.«Alfred Hitchcock

Drive

US 2011 / R: Nicolas Winding Refn / 100 Min / Verleih: Universum

Drive

Ein Film von dem man sich wünscht, man hätte ihn nie gesehen – nur um ihn immer und immer wieder bewundern zu können. Betont lässiges Kino bei atemberaubender Kameraführung und genialer Musik.

Melancholia

DK, DE, SE, FR, IT 2011 / R: Lars von Trier / 136 Min / Verleih: Concorde

Melancholia

Das Ende der Welt – nichts anderes hat sich der dänische Filmemacher Lars von Trier zum Thema dieses Films gemacht. Auf welche Weise er dies tut, ist als Höhepunkt seines bisherigen Schaffens zu bezeichnen. Aufgrund seiner eigenen Erkrankung an Depression, ja seines eigenen „Wahnsinns“, lotet er die Grenzen des Kinos erneut wirkungsvoll aus.

Die Mühle und das Kreuz

SE, PL 2011 / R: Lech Majewski / 92 Min / Verleih: Neue Visionen

Die Mühle und das Kreuz

Eine intelligente, betörend schöne Adaption des weltberühmten Gemäldes »Die Kreuztragung Christi« von Pieter Bruegel. Von Charlotte Rampling hervorragend getragen, wirkt jede einzelne Szene mit ihrer detailgenauen Ausstattung wie ein weiteres, jüngst geschaffenes Gemälde.

Take shelter

US 2011 / R: Jeff Nichols / 120 Min / Verleih: Ascot

Take shelter

Ein perfekt gemachter Mystery-Thriller, der besonders durch seine bildstarke Inszenierung und wirkungsvolle Darstellung einer diffusen Furcht brilliert. Hauptdarsteller Michael Shannon wird dabei mit seiner nuancierten darstellerischen Leistung in Erinnerung bleiben.

Perfect sense

GB, DE 2011 / R: David Mackenzie / 92 Min / Verleih: Senator

Perfect sense

Die Liebe in schwierigen Zeiten – eine unerklärliche Epidemie führt dazu, dass die Menschen auf der ganzen Welt nach und nach ihre Sinneswahrnehmungen verlieren. „Es ist ein seltenes Glück, einen Endzeitfilm zu sehen, der das Hohelied von Liebe und Menschlichkeit singt.“ (kino-zeit.de).

Filmempfehlungen der letzten Jahre